Eine Depression überwinden - was kannst du tun?

Wie du gestärkt aus deinen Depressionen hervorgehst

Leidest du unter Depressionen? Vielleicht nicht ständig, aber sie kommen immer wieder? Bist du verzweifelt, weil du einfach keinen Ausweg daraus findest? Ich möchte dir hier einen Umgang damit vorstellen, der nicht gleich deine Depression überwinden wird, mit dem du aber weniger darunter zu leiden hast und sie nicht mehr für etwas hältst, das du bekämpfen musst.

Der Zustand der Depression

Berge mit Bäumen davor

Depressionen sind grausam. Sobald sie uns ergreifen – oft aus heiterem Himmel – ist unsere Welt nur noch grau und trist. Dinge und Tätigkeiten, die uns zuvor noch interessiert und erfreut haben, erscheinen uns plötzlich nur noch sinnlos und fragwürdig. Eine erdrückend düstere Stimmung raubt uns alle Kraft und Lebendigkeit, wir fühlen uns bald völlig bewegungsunfähig bis zum absoluten Stillstand. So können wir nur wie erstarrt ausharren und uns von unseren finsteren Gedanken und Gefühlen quälen lassen. Ein Ausweg scheint Lichtjahre entfernt. Wir fühlen uns wie in der Hölle.

Wie wir normalerweise eine Depression überwinden wollen

Trampelpfad

Weil der Zustand so furchtbar ist, suchen wir panisch nach einer Möglichkeit, zu unserer Lebendigkeit zurück zu finden. Alle möglichen Tipps und Ratschläge, die wir bereits gehört haben, versuchen wir zu befolgen.

 

Manchmal haben wir kurz den Eindruck, dass etwas hilft – bloß, um einen Moment später in noch tiefere Depressionen zu stürzen. Es ist wie verhext. Es gibt einfach nichts, das uns hilft.

Ein neuer Umgang: einen natürlichen Prozess durchlaufen

Berggipfel und Himmel

Es gibt viele verschiedene Gründe für Depressionen. Vielleicht hilft es dir, dir einmal vorzustellen, deine Depression wäre gar kein Fehler und keine Krankheit – sie wäre nichts, das du bekämpfen oder loswerden müsstest. Stell dir vor, sie wäre ein natürlicher, menschlicher Entwicklungsprozess, den wir bloß noch nicht verstehen.

 

Etwas in dir möchte sich weiter entfalten. Es möchte, dass du diese Entwicklungsmöglichkeit siehst. Deshalb sorgt es dafür, dass du ganz ruhig wirst und nicht weglaufen kannst. Du kannst dich nicht mehr einfach ablenken mit irgendeiner Tätigkeit. Stattdessen bist du ganz allein mit deinem Innenleben.

Wenn du diese Erklärung für möglich hältst, kannst du vielleicht leichter nur abwarten, was mit dir passiert. Ich weiß, das ist sehr, sehr schwierig. Aber wenn es stimmt, dass es ein nützlicher Prozess ist, wird er dich verändern.

 

Früher oder später wird es plötzlich ganz still in dir werden. In dieser Stille wirst du etwas wahrnehmen, das dich weiterbringt. Es ist eine sehr feine Wahrnehmung und doch wird sie dich in großes Staunen versetzen. Dann plötzlich verstehst du: Wenn du deinen Alltag ohne Depressionen einfach weitergeführt hättest wie bisher, hättest du es niemals wahrgenommen. Nur in dieser „Zwangspause“ warst du empfänglich für diese wertvolle Erkenntnis. Du wirst wissen, dass du dich weiter entwickelt hast.

Mein Angebot

Berge und Täler

In meiner psychotherapeutischen Arbeit geht es darum, dein Vertrauen in dich selbst und in deine Selbstheilungskräfte zu stärken. Falls du nicht in der Nähe wohnst, ist mein Telefoncoaching vielleicht interessant für dich.

 

Bitte beachte: Als Heilpraktikerin darf ich nur leichte und mittelschwere Depressionen therapieren. Schwere Depressionen mit Wahnvorstellungen und Suizidgedanken müssen unbedingt von einem Arzt behandelt werden. Wenn sie mit ihm abgesprochen wird, ist eine begleitende Therapie bei mir möglich.

 

Hat dir diese Seite gut getan? Dann interessieren dich vielleicht auch die Themen Sich selbst lieben lernen oder Psychosomatische Schmerzen.

Depression überwinden
Die Depression überwinden