Neue Ziele im Leben finden

Beseelte Ziele aufspüren

Suchst du neue Ziele im Leben? Geht es dir vielleicht so, wie ich es bei meinen Klienten häufig beobachte: Du hattest immer schöne Ziele in deinem Leben, es gab immer irgendetwas, wofür du dich engagieren konntest – aber jetzt fällt dir einfach kein nächstes Ziel mehr ein? Ich glaube, ich weiß, warum das so ist und vielleicht kann ich dir mit meinem Artikel helfen, etwas Neues zu finden, für das du dich wirklich begeistern kannst.

Eine neue Zeit

ein Stück blauer Himmel, der durch die Blätter guckt

Ich spüre, dass die Zeit, in der wir leben, eine ganz besondere Zeit ist. Die Welt verändert sich extrem schnell und sie quillt über mit Informationen und Ereignissen. Und auch wenn das daran liegt, dass wir durch das Internet viel mehr mitkriegen als früher – spür doch mal rein in die Welt: Spürst du, dass sie sich auch unabhängig davon anfühlt, als wäre sie kurz vorm Überkochen? Es ist einfach richtig viel los – äußerlich und vor allem unter der Oberfläche.

 

Aber ich bin sicher, dass diese Entwicklungen kein Fehler sind. Es ist einfach das, was das menschliche Bewusstsein hervorgebracht hat. Und ich sehe auch einen besonderen Vorteil in alldem: Wenn die Welt sich so unglaublich schnell dreht, dann muss dieses Tempo den Verstand früher oder später überfordern. Es übersteigt einfach seine Fähigkeiten, in all diesem Chaos noch den Überblick zu behalten. Und wenn das passiert – wenn der Verstand an seine Grenzen stößt – dann wächst die Wahrscheinlichkeit, dass etwas Größeres ihn ablösen kann: unser seelisches Bewusstsein. Es ist das, was wir in Wahrheit sind und ich bin mir ganz sicher, dass die allermeisten Menschen, die gerade auf der Erde leben, genau deshalb jetzt hier sind: Weil es noch nie eine Zeit gab, in der so große Bewusstseinssprünge möglich waren, wie jetzt.

Für eine neue Art von Zielen

ein kleiner Hügel auf Gomera

Aber was hat das mit deinen Zielen im Leben zu tun? Ich glaube, dass du deshalb keine neuen Ziele findest, weil auch du bereit bist für einen Bewusstseinssprung: Deine alten Ziele waren Ziele, die du mit deinem Verstand verfolgen konntest. Aber deine Seele möchte sich jetzt über den Verstand hinaus entfalten. Das bedeutet, dass dir nur eine ganz neue Art von Zielen zur Verfügung steht. Jetzt, in dieser besonderen Zeit, sind sie dir zugänglich. Und auf der seelischen Ebene deines Seins versperrst du dir den Weg zur alten Art, damit du dich für etwas ganz Neues öffnen musst.

Beseelte Ziele

ein Ausschnitt aus dem Blick auf Teneriffa

Die Ziele, die dein seelisches Ich liebt, sind ganz anders als die, mit dem der Verstand zufrieden ist. Er mag es, wenn alles schön logisch und geregelt abläuft: Wenn ich mich so und so viel anstrenge, kann ich dann und dann dieses oder jenes Ziel erreichen. Du erarbeitest dir also den Weg zu solchen Zielen.

 

Aber bei Zielen, die die Seele glücklich machen – bei beseelten Zielen – funktioniert das ganz anders: Auf solche Ziele bewegst du dich nicht zu, sondern sie kommen zu dir: Du lässt sie einfach wahr werden. Aber vor allem ist die Erfüllung, die sie bringen, viel, viel größer und viel, viel tiefer – den Unterschied zwischen beidem kannst du dir vielleicht so vorstellen, wie den Unterschied zwischen einem alten Schwarzweiß-Foto und einem hochmodernen 3D-Kinofilm.

Deine neuen Ziele im Leben aufspüren

Teneriffa - von Gomera aus gesehen

Aber wie kannst du solche beseelten Ziele finden? Ich empfehle dir, das so zu machen, wie ich es mache:

 

Nimm dir Zeit nur für dich, leg dich hin und mach deine Augen zu. Dann mach dir deine Absicht ganz bewusst: Ich möchte mich weiter entfalten und wissen, welche Möglichkeiten mir dafür zur Verfügung stehen. Dann warte, bis dir eine erste Idee kommt. Sie wird dich nicht besonders beeindrucken – aber es ist so, als ob du darüber einen Einstieg in deine Potenziale gefunden hast.

 

Es ist, als hättest du damit einen Zipfel von einem großen Tuch gegriffen und jetzt kannst du dich daran entlang weiter durch deine Potenziale hindurchfühlen. Dabei musst du ganz wachsam sein: Sobald dir ein neuer Gedanke kommt, spürst du sofort, ob du dich dabei leicht und weit und frei fühlst oder ob du dich eher eng und klein und schwer fühlst. Fühl immer ganz offen dort weiter nach, wo es sich gut und befreiend anfühlt – so lange, bis du deine Antwort hast.

ein Stück Himmel über Gomera

Du wirst das sofort wissen: Alles in dir wird jubeln: „Jaaaa! Das ist so wundervoll – das will ich!“ Und dann weißt du, dass du ein beseeltes Ziel gewählt hast. Und du wirst auch wissen, dass dein Job damit erledigt ist: Du wirst zweifelsfrei wissen, dass dein Ziel ab sofort auf dem Weg zu dir ist und dass du im perfekten Moment darüber stolpern wirst.

 

Bitte gib dich nicht mehr mit den alten, beschränkten Zielen zufrieden, sondern nimm dir Zeit, um deine wirklich beherzten und beseelten, ganz neuen Ziele aufzuspüren – denn dadurch machst du gleich die ganze Welt zu einem beseelten Ort! Vielleicht ist dafür auch diese Seite hilfreich für dich: Selbstreflexion lernen.