Was bedrückt mich? – Innere Klarheit finden

Was hält mich auf im Leben und wo will ich hin?

Lupinen am See
Innere Klarheit finden

Klarheit finden klingt so einfach. Man wägt alle Möglichkeiten untereinander ab und entscheidet sich für die beste. Es wäre schön, wenn es so funktionieren würde. Aber Klarheit zu empfinden ist nichts, was unser Verstand für uns regeln kann.

 

Das Gefühl der Unklarheit kommt daher, dass etwas in unserem Unbewussten noch nicht klar ist. Und das hat wenig zu tun mit oberflächlichen, rationalen Argumenten.

 

Klarheit finden wir deshalb oft nicht, weil diese unbewussten Unklarheiten sich uns partout nicht offenbaren. Vielleicht, weil die Konsequenzen zu unvorhersehbar sind oder weil wir uns dafür schämen oder aus ganz anderen Gründen.

Unklarheit macht Unwohlsein

Ausschnitt aus einem größeren Bild mit Lupinen

Ich selbst empfinde mich als Expertin für Klarheit – das klingt ein bisschen lustig, aber es ist auch wahr. Wenn ich keine absolute Klarheit empfinde, fühle ich mich rundum unwohl.

 

Mein Körper verkrampft sich dann und ich kann nichts mehr so recht genießen. Erst, wenn ich wieder ganz klar sehe, wird er wieder weich und meine Energie beginnt wieder zu fließen.

Ein klarer Ort in unserem Inneren

sehr verschwommene Berge

In uns selbst – in jedem von uns – gibt es einen Ort, der immer absolut klar ist. Dort haben wir den totalen Durchblick. Dort wissen wir intuitiv, wie die Dinge sind und wie sie gehören.

 

Wann immer wir uns angespannt und unbehaglich und nicht im Gleichgewicht fühlen, finden wir dort alles Wissen, das wir brauchen, um uns wieder wohl zu fühlen.

 

Damit meine ich nicht, dass wir hellsehen können oder plötzlich eine Art Röntgenblick bekommen. Nein, das sind Informationen, an die wir gar nicht gedacht haben bei unseren Versuchen, den Nebel zu lichten. Es sind Antworten, die gar nicht direkt auf die Frage passen, die wir gestellt haben, die sie aber trotzdem abdecken und noch darüber hinaus gehen. Die Antwort kommt aus einer Perspektive, die wir bisher einfach nicht gesehen haben.

Ein großes, klares "AHA!"

Lupinenknospen

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es ist, mit dem Verstand nach Klarheit zu suchen und wie wenig das funktioniert. Man grübelt und grübelt und fühlt sich selbst schlecht dafür, dass man sich nicht endlich zufrieden geben kann mit dem, was ist.

 

Und ich weiß, wie erhellend und entspannend es ist, mit einem großen „AHA!“ plötzlich wieder klar zu sehen. Plötzlich ist alles wieder leicht und es ist so, als hätte ein dichter, schwerer Nebel sich gelichtet.

Lupinen

In meinem Coaching finden meine Klienten absolute Klarheit – dabei spielt es keine Rolle, um welches Thema es geht. Oft geht es darum, Klarheit über die eigenen Wünsche und Ziele zu finden, aber oft geht es auch darum, klar zu sehen, was ihnen im Weg steht.

 

Wenn du neugierig bist und selbst neue innere Klarheit finden möchtest, erfährst du hier mehr über mich und mein Coaching.

 

Auch diese Seiten könnten dich interessieren: Entscheidungsschwierigkeiten oder Was ist der Verstand?